Von Goethes ‚Faust‘ bis ‚Gregs Tagebuch‘

Die Schülerbücherei des Max-Planck-Gymnasiums hat ca. 4.000 Bücher, die von allen Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrern gebührenfrei ausleihbar sind. Vor allem in den großen Pausen, aber auch vor und nach dem Unterricht und in den Freistunden treffen sich die Bücherfreunde in der sogenannten Schübü und stöbern in den Regalen, um sich mit Lesefutter, aber auch mit klassischer Lektüre und Fachbüchern einzudecken. Man findet dort nicht nur die aktuellen Bestseller, sondern auch Comics, Krimis, Biografien, Sachbücher Lexika, Wörterbücher und vieles mehr.

Vorbeischauen lohnt sich!

2016-schuelerbuecherei-bilbiothek-max-planck-gymnasium-dortmund

Von Goethes ‚Faust‘ bis ‚Gregs Tagebuch‘

Das Selbstlernzentrum

Welche Vorteile bietet es mir?

  • Arbeiten nach meinen individuellen Bedürfnissen:
  • Sinnvolle Nutzung der Freistunden
  • Vorbereitung auf Referate oder Facharbeiten
  • Wiederholen von Lerninhalten

Was kann ich dort finden?

  • Die meisten Schulbücher der Oberstufe
  • Nachschlagewerke
  • Internetzugang
  • Lernhilfen
  • Ruhige Arbeitsatmosphäre

Was muss ich beachten?

  • Eingang durch die Schübü
  • Anmeldung bei Frau Behr
  • Jacken an die Garderobe
  • Taschen ins Regal
  • kein Essen, kein Handy
2016-bibliothek-max-planck-gymnasium-dortmund

Arbeitsraum für Freistunden

Um auch in der 5. Stunde eine durchgängige Öffnungszeit anbieten zu können, benötigen wir freiwillige Schüler der SII, die ab dem 2. Schulhalbjahr regelmäßig ihre Freistunde im SLZ verbringen möchten und dort abwechselnd die Aufsicht während der Mittagspause von Frau Behr übernehmen möchten. Schüler, die als sogenannte SLZ-Scouts tätig werden möchten, können sich im SLZ in eine Liste eintragen oder sich bei Frau Eggenstein melden. Die Tätigkeit kann als besonderes Engagement auf dem Zeugnis vermerkt werden.

Es gibt auch eine neue Regelung für die Klassen 9 und 10. Sie können an ihren langen Schultagen in der 7. Stunde das SLZ nutzen.