Förder-Forder-Projekt

Im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2020/21 bieten wir ein Forder-Förder-Projekt in der Jahrgangsstufe 7 an, dessen Ziel es ist, Schüler_innen mit besonderen Begabungen bei der Entwicklung ihrer Lernkompetenz zu unterstützen. Das Projekt findet im Drehtürmodell statt, d.h. die Schüler_innen verlassen für zwei Schulstunden in der Woche den Regelunterricht, um an einem Thema ihrer Wahl zu forschen. Sie verfassen eine Expertenarbeit und bereiten anschließend auch einen Expertenvortrag vor.

Die Schüler_innen sollen hierbei in ihren Interessensgebieten herausgefordert und angeleitet werden, Formen selbstständigen Arbeitens und der Selbststeuerung aufzubauen. Sie sollen darin unterstützt werden, das Lernen zu lernen, Zeitmanagement zu erfahren und Ausdauer bei Lernvorhaben zu entwickeln.

Besonders wichtig ist dies für Kinder, die möglicherweise ihre Fähigkeiten nicht in entsprechende Leistungen umsetzen können. Aber auch besonders begabte Schüler_innen, die (noch) keine Lernschwierigkeiten zeigen, brauchen besondere Herausforderungen, um Erfolge zu erleben und ihre Motivation erhalten zu können. Fehlende Herausforderungen können auf Dauer dazu führen, dass Anstrengungen vermieden werden, dass Lerntechniken nicht aufgebaut werden und allgemein die Lust am Lernen nicht erhalten werden kann.

In enger Absprache mit den Klassenleitungen und Fachlehrer_innen werden Schüler_innen für dieses Projekt nominiert. Aber auch die Eltern und die Schüler_innen selbst sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Kinder / sich selbst für das Projekt vorzuschlagen.

Interessierte Eltern und Schüler_innen können sich bei Fragen gerne an Herrn Schmalenbach wenden.